BannerLogo_1
BuiltWithNOF
Banner-RSeite_1

Liebe Gemeindemitglieder,

sicher haben Sie bereits davon gehört, dass es in Botnang den Evangelischen Diakonieverein gibt. Im Nachrichtenblatt liest man gelegentlich darüber. Der Evang. Diakonieverein Stuttgart-Botnang e.V. blickt auf eine lange  Tradition zurück:
Er wurde 1901 als Krankenpflegeverein gegründet. Die Betreuung von Kranken und Alleinstehenden stand im Mittelpunkt. Die Gemeindeschwestern gingen in die Häuser und leisteten umfassende Hilfe. Die Situation heute hat sich gewandelt:
Pflegeversicherung, Heime und andere Betreuungsformen wurden entwickelt und haben die Gesellschaft neu geprägt. Vielleicht haben Sie sich dann auch gefragt, was dieser noch für Aufgaben haben könnte, wo wir doch die gesetzliche Pflegeversicherung haben. 

In der Tat: die gesetzliche Pflegeversicherung bezahlt die Kosten für die Betreuung pflegebedürftiger Menschen je nach Pflegestufe. Die Leistungen werden als sogenannte „Module“ erbracht, standardisiert nach Art und zeitlich normiertem Aufwand. Das klingt bürokratisch und genau so muss man sich das auch vorstellen -
im Normalfall.

In Botnang befindet sich eine Pflegestation der Diakonie. Man kann sie für Leistungen, die über die Pflegeversicherung finanziert werden, in Anspruch nehmen. Was hat der Diakonieverein nun damit zu tun?
Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Diakoniestation so zu unterstützen, dass dort eben nicht nur Module im Sinne der Sozialgesetzgebung abgearbeitet werden, sondern dass der pflegebedürftige Mensch im Mittelpunkt steht. Die Pflegekräfte können sich bei ihren Besuchen Zeit nehmen, z. B. um etwas länger mit den Patienten zu sprechen.

Der Diakonieverein macht es also möglich, dass die Diakoniestation mehr tun kann, als die Pflegeversicherung vorsieht. Diese Leistungen - wir nennen sie „Diakonie plus“ - halten wir für erforderlich, um den pflegebedürftigen Menschen das zu geben, was zu einem würdigen Lebensabend gehört.

Diakonie-2a_1
Diakonie-1_1

Ja, selbst in besonderen Problemsituationen vermag die Diakoniestation zu helfen, weil sie eben nicht nur mit einem finanziellen Minimum ausgestattet ist, sondern auf den Diakonieverein zählen kann. Dass dieser darüber hinaus auch Projekte für Kinder, Jugendliche und Bedürftige in Botnang unterstützt, sei nur am Rande erwähnt.

Warum wenden wir uns an Sie? Weil diese Arbeit natürlich Geld kostet und wir dringend Mitglieder brauchen, damit diese „Hilfe für die Helfer“ und unser Projekt „Botnanger helfen Botnangern“ auch weiterhin fortbestehen kann.

[Startseite] [Aktuelle Angebote] [Unser Porträt] [Mitglied werden] [Unsere Leistungen] [Sie helfen uns] [Impressum]